Publikationen aus dem Kreis der Michel Bréal-Gesellschaft

Publikationen aus dem Kreis der Michel Bréal-Gesellschaft

  • Giessen, H.W. (2006): Ein interkulturelles Puzzle. Wie der pfälzische Forscher Michel Bréal in Tolstois „Anna Karenina“ gelangt. In: Chaussée 17, 102-107.
  • Giessen, H.W. (2007): Ein interkulturelles Puzzle. Michel Bréal, Ljew Nikolajewitsch Tol­stoij und die ,Eugubinischen Tafeln’. In: Giessen / Lüger / Volz, 77-92.
  • Giessen, H.W. (2010): Mythos Marathon. Von Herodot über Bréal bis zur Gegenwart. Landau. 









  • Giessen, H.W. (2011): Michel Bréal, un géant oublié et sa tombe oubliée ? In: Beiträge zur Fremdsprachenvermittlung 50, 117-118.
  • Giessen, H.W. (2012): Michel Bréal, le célèbre initiateur du Marathon: l’histoire d’un mythe. In: Lüger / Giessen / Weigel, 27-48.
  • Giessen, H.W. (2012): Michel Bréal, Léon Nikolaïevitch Tolstoï et les Tables eugubines: un puzzle interculturel. In: Lüger / Giessen / Weigel, 49-61.
  • Giessen, H.W. (2013): Michel Bréal und der Mythos Marathon. In: Lüger, H.H. (Hrsg.): Zeitzeugen auf der Spur – Landauer Profile und Karrieren. Landau, 305-326.
  • Giessen, H.W. (2013): Michel Bréal: Der Erfinder des Marathonlaufs ist ein Pfälzer. In: Pfalzsport 11, 21.
  • Giessen, H.W. (2014): The ‚Inventor‘ of the Marathon race. In: Journal of Olympique History 2, 31-39.
  • Giessen, H.W. (2016): Michel Bréal – ein biographischer Überblick. In: Lüger / Kaufmann / Schwarzweller, 33-56.
  • Giessen, H.W. (2016): Von schweigenden Chefredakteuren, sich widersprechenden Botschaften und weiteren Problemen. Bericht über die Rettung des Grabes von Michel Bréal. In: Lüger / Kaufmann / Schwarzweller, 141-149.
  • Giessen, H.W. / Lüger, H.H. (2008): Ein Grenzgänger der ersten Stunde. Michel Bréal: Von Marathon zum Pnyx. In: Dokumente 64/4, 59-62.
  • Giessen, H.W. / Lüger, H.H. (2008): Langue, grammaire et marathon. Michel Bréal, l’intellectuel-passeur. In: Documents 63/4, 51-54.
  • Giessen, H.W. / Lüger, H.H. (2012): Michel Bréal, une carrière interdisciplinaire. In: Lüger / Giessen / Weigel, 11-19.
  • Giessen, H.W. / Lüger, H.H. / Volz, G. (Hrsg.) (2007): Michel Bréal – Grenzüberschreiten­de Signaturen. Landau.

  • Hammer, F. (2007): Michel Bréal und die moderne Fremdsprachendidaktik. In: Giessen / Lüger / Volz, 275-300.
  • Hammer, F. (2012): Michel Bréal et l’enseignement des langue vivantes. In: Lüger / Giessen / Weigel, 119-143.
  • Hammer, F. (2016): Michel Bréal und die französische Bildungspolitik. In: Lüger / Kaufmann / Schwarzweller, 101-120.
  • Kohl-Langer, Ch. (2016): Michel Bréal und die frühen Kindheitstage in Landau. In: Lüger / Kaufmann / Schwarzweller, 23-31.
  • Lüger, H.H. (2007): Michel Bréal – ein bedeutender Sprachwissenschaftler? In: Giessen / Lüger / Volz, 117-141.
  • Lüger, H.H. (2011): Michel Bréal und die deutsch-französischen Beziehungen. In: Beiträge zur Fremdsprachenvermittlung 50, 97-116.
  • Lüger, H.H. (2012): Feste Wortverbindungen in der Semantik Michel Bréals. In: Prinz, M. / Richter-Vapaatalo, U. (Hrsg.) Idiome, Konstruktionen, „verblümte rede“. Beiträge zur Geschichte der germanistischen Phraseologieforschung. Stuttgart, 85-98.
  • Lüger, H.H. (2012): Michel Bréal, un linguiste entre tradition et innovation. In: Lüger / Giessen / Weigel, 63-85.
  • Lüger, H.H. (2012): Entre la France et l’Allemagne: le rôle de Michel Bréal. In: Lüger / Giessen / Weigel, 145-168.
  • Lüger, H.H. (2013): Michel Bréal – Ein deutsch-französischer Mittler. In: Lüger, H.H. (Hrsg.): Zeitzeugen auf der Spur – Landauer Profile und Karrieren. Landau, 273-304.
  • Lüger, H.H. (2016): Fachtext und Translation. Am Beispiel der Semantik von Michel Bréal. In: Duś, M. / Kołodziej, R. / Rojek, T. (Hrsg.): Wort – Text – Diskurs. Frankfurt/M., 195-205.
  • Lüger, H.H. (2016): Wie aktuell ist Michel Bréal? In: Lüger / Kaufmann / Schwarzweller, 151-172.
  • Lüger, H.H. (2018): Deutsch-französische Rivalitäten. Michel Bréal, Romain Rolland und ihre Friedensbemühungen. In: Czachur, W./ Lüger, H.H. (Hrsg.): Kollektives Gedächtnis und transnationale Herausforderungen für die Kulturlinguistik. Landau, 181-224.
  • Lüger, H.H. (2018): Äquivalenz und kommunikative Gleichwertigkeit. Übersetzungsprobleme im sprachwissenschaftlichen Fachtext. In: Tinnefeld, Th. (Hrsg.): Fachsprache Französisch – facettenreich, faszinierend, funktional. Saarbrücken, 71-86.
  • Lüger, H.H. / Giessen, H.W. / Weigel, B. (Hrsg.) (2012): Entre la France et l’Allemagne: Michel Bréal, un intellectuel engagé. Limoges.

  • Lüger, H.H. / Kaufmann, A. / Schwarzweller, M. (2016): Michel Bréal (1832-1915). In: Lüger / Kaufmann / Schwarzweller, 7-21.
  • Lüger, H.H. / Kaufmann, A. / Schwarzweller, M. (Hrsg.) (2016): Michel Bréal: Landau – Marathon –  Paris. Landau.

  • Schäfer, P. (2011): Michel Bréal und die Werbung. Bréals Polysemiekonzept als Grundlage einer semantisch-pragmatischen Werbetextanalyse. In: Schäfer, P. / Schowalter, Ch. (Hrsg.): In mediam linguam. Mediensprache – Redewendungen – Sprachvermittlung. Festschrift für Heinz-Helmut Lüger. Landau, 111-125.
  • Schowalter, Ch. (2007): Michel Bréal – ein Wegbereiter der Kognitiven Semantik? In: Giessen / Lüger / Volz, 211-230.
  • Volz, G. (1997): Michel Bréal (1832-1915). Entre France et l’Allemagne. Un éminent philo­logue et pédagogue. Ses années de jeunesse à Landau et à Wissembourg. In: Outre-Forêt 98, 21-28.
  • Volz, G. (2003): Erinnerungen eines Grenzgängers. Michel Bréal (Landau – Weißenburg – Paris). In: Lüger, H.H. (Hrsg.): Im Blickpunkt: das Elsaß. Landau, 43-57.
  • Volz, G. (2007): Michel Bréal – ein Weltbürger aus Landau. In: Giessen / Lüger / Volz, 15-41.
  • Volz, G. (2012): Michel Bréal (1832 Landau – 1915 Paris) und Ludwig Bamberger
    (1823 Mainz – 1899 Berlin). In: Jahrbuch der Hambach-Gesellschaft 2011/2012, 47-65.
  • Volz, G. (2016): Friedenspolitische Bemühungen in der Zeit Bréals. In: Lüger / Kaufmann / Schwarzweller, 121-139.